25.08.2020

Nachbericht Jahreshauptversammlung 2020

Es war am Sonntag, den 23. August 2020, eine Jahreshauptversammlung unter erschwerten Bedingungen. Aber eine sehr erfolgreiche. Wegen der Coronapandemie, die auch (fast) jede in jeder Rede angesprochen wurde, mussten besondere Hygienebedingungen eingehalten werden. So durften Fragen nur schriftlich eingereicht werden und nach jeder Rede wurde das Mikrophone desinfiziert. Da sich so wenig wie möglich im Raum bewegt werden sollten (und wenn dann nur mit Maske), wurden Getränke an den Tisch gebracht. Zudem wurde mit Ampelsystem die Toilette besucht. Großen Dank an dieser Stelle an die Mitarbeiter*innen von Lille, in deren Brauerei wir tagten. Damit war für die Durchlüftung und ausreichend Platz gesorgt. Besonderer Dank auch dafür, dass wir über eine Stunde überziehen durften. Die Jahreshauptversammlung sollte lediglich von 15:00 bis 19:00 Uhr dauern. Als wir um 8 Uhr immer noch nicht fertig waren, wurde das letzte Wahlergebnis draußen verkündet. Aber von Anfang an.

Durch die durch Corona verschärften Anmeldebedingungen startetet wir mit etwas Verspätung mit Begrüßung durch unsere Landesminister*innen Jan und Monika. Verschärfte Bedingungen herrschten auch, da wir bis auf Luca Köpping, den kompletten Kreisvorstand neuwählen mussten. So sorgten Umzüge, Geburten, und berufliche Aufgaben dafür, dass wir mit neuen Gesichtern in die kommenden Wahlkämpfe gehen müssen.

Nach der Verabschiedung durch unsere Ratsfrau Bettina Aust wurde der neue Kreisvorstand gewählt. Einen großen Dank an unseren alten Kreisvorstand für die tolle Arbeit. Danke Swaantje, Luca, Lisa, Hannah, Matthias, Svea und David.

In den neuen Kreisvorstand wurden Anna Langsch, Luca Köpping (Sprecher*innen), Melina Rudolph (Schatzmeisterin), Noah Dico (Parteikoordination), Inga Willenbockel (Beisitz der Grünen Jugend), Elgin Atakli, Claudia Jürgens, Burak Kocaaslan und René Freiberg (Beisitzer*innen), gewählt.

Anna Langsch ist 37 Jahre alt und unsere erste trans* weibliche Sprecherin. Sie arbeitet bei Haki und mischt innerhalb der Partei im Bereich Queerpolitik an vorderster Stelle mit.

Luca Köpping, der einzige wiederangetretenen aus dem alten Kreisvorstand, hat, wie Bettina in ihrer Rede sagte, die buchstäblichen großen Fußstapfen von Johannes Albig hervorragend gefüllt und darf nun für zwei weitere Jahre den Vorstand gemeinsam mit Anna führen. Aus verschiedensten Ämtern der Grünen Jugend entwachsen und mit 23 Jahren nun unser dienstältestes Vorstandsmitglied. Nebenbei arbeitet er für den Abgeordneten Lasse Petersdotter und angeblich studiert er in der noch verbleibenden Zeit des Tages.

Melina Rudolph studiert Sozioökonomik und ist gelernte Bankkauffrau und ist damit perfekt für ihr Amt als Schatzmeisterin vorbereitet. Zudem ist sie Sprecherin unserer AG Kleingarten.

In das neu geschaffene Amt der Parteikoordination wurde Noah Dico, 27, Student der praktischen Philosophie der Wirtschaft und Umwelt, gewählt. Er arbeitet neben dem Studium im Lektorat Deutsch als Fremdsprache der CAU und ist für uns stellvertretendes Mitglied im Sozialausschuss der LH Kiel.

Inga Willenbockel wurde von der Grünen Jugend auf den GJ-Beisitz vorgeschlagen und von der JHV bestätigt. Sie studiert Psychologie an der CAU und sieht dementsprechend in der Gesundheitspolitik ihren Schwerpunkt.

Elgin Atakli arbeitet als Volkswirtin beim International Trade Centre der Vereinten Nationen und Welthandelsorganisation. Ihren Themen sind (internationale) Ungleichheit und Armut im Allgemeinen und ein Lieferkettengesetz im Speziellen. Zudem arbeitet sie an unserer kürzesten Lieferkette der Welt mit, der AG Kleingarten.

Claudia Jürgens ist seit 30 Jahren Grün, wenn auch nicht die gesamte Zeit in der Partei. Sie kann auf einen breiten Erfahrungsschatz zurückblicken, sie arbeitete u.a. im Sozialzentrum Kiel, als Jugendpflegerin, als Dienstaufsicht im Bereich Mädchenarbeit, Reaktivierungsmanagerin des Olympiazentrums Schilksee uvm.

Auf die umkämpfen beiden offen Beisitzer*innenplätze wurden Burak Kocaaslan im ersten und René Freiberg im zweiten Wahlgang gewählt. Burak befindet sich im finalen Stadium seines Masters und arbeitet bei Final Escape Kiel. Er möchte uns als die Gegenspielerin der AfD in den Wahlkampf führen. In der politischen Farbenlehre ist blau die Komplementärfarbe zu grün.

René ist Referendar für Mathematik und Physik legt seinen politischen Schwerpunkt auf den Bereich Bildung.

Großen Dank soll hier auch an die Kandidat*innen, die nicht gewählt wurden, Selma Beck und Sven Christian Seele, ausgesprochen werden. Demokratie lebt von Auswahl, vielen Dank an Euch.

Im Anschluss und bereits in den zahllosen Auszählpausen gab es Berichte von Luise Amtsberg, Lasse Petersdotter, Steffen Regis und vielen weiteren. Zudem wurde Delegierten für den Landesparteitag sowie Susanne Petersen und Arne Langniß als Kassenprüfer*innen gewählt. Anträge wurden auch beschlossen, die Ihr am Ende dieses Beitrags findet. 

Wir danken allen Teilnehmenden und im Hintergrund agierenden, die diese Jahreshauptversammlung möglich gemacht haben, um zum Abschluss Luise Amtsberg zu zitieren: "Es ist unendlich wertvoll sich in diesen Zeiten physisch treffen zu können."

 

Es wurden folgende Beschlüsse getroffen:

 

 

URL:http://gruene-kiel.de/home/home-single/article/nachbericht_jahreshauptversammlung_2020/