• In dem Änderungsantrag geht es um den Leihbetrieb von Elektrokleinstfahrzeugen im Freefloating und um die Einführung eines Labels „Eco-Taxis“ für batterieelektrische Taxis (temporär auch von Plug-In-Hybriden).

    Mehr»

  • Kiel soll eine bespielbare Stadt zu werden. Die LBO SH verpflichtet Bauträger, öffentlich-rechtlich dauerhaft nutzbare Spielflächen bei größeren Bauvorhaben zu schaffen.

    Ziel ist eine Satzung für alle Kieler Stadtteile, in der geregelt ist, dass ausreichend Spielplätze für noch nicht schulpflichtige Kinder zu schaffen sind. Besonders in unterversorgten Stadtteilen sollen in Zusammenarbeit mit den Eigentümer*innen der Immobilien – auch bei bestehenden Wohnbauten – die Zahl der Spielflächen für Kleinkinder erhöht werden.

    Mehr»

  • „Wir begrüßen die Bewerbung der Landeshauptstadt Kiel als ,Zero.Waste.City‘ ausdrücklich. Sie ist ein weiterer Baustein auf unserem Weg zur klima- und abfallneutralen Stadt,“ so der abfallpolitische Sprecher Daniel Pollmann (SPD) und die umweltpolitischen Sprecher Arne Stenger (Bündnis 90/Die Grünen) und Dr. Ingmar Soll (FDP). „Als erste deutsche Stadt hat sich Kiel dem Netzwerk „Zero Waste Europe“ mit dem Ziel angeschlossen, Ressourcen zu schonen, Abfälle zu vermeiden und somit einen weiteren Beitrag zur Reduzierung von Abgasen und CO2-Emissionen zu leisten. [weiter]

    Mehr»

  • 20.08.2020

    Von: Ratsfraktion

    Hinnerk Kändler ist neues Ratsmitglied

    Hinnerk Kändler wurde in der Ratsversammlung am 20. August 2020 als neues Mitglied der Kieler Ratsversammlung verpflichtet. Kändler tritt damit die Nachfolge von Verena Heimann an, die aus beruflichen Gründen ihr Ratsmandat zum 2. Juli 2020 niedergelegt hat. [weiter]

    Mehr»

  • „Wir freuen uns sehr, dass Kiel den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 erhält. Nachhaltigkeit ist für die Landeshauptstadt, die seit 1995 Klimaschutzstadt ist, eine zentrale Aufgabe, die nicht nur von der Ratsversammlung vorangetrieben wird, sondern an der alle Fachbereiche und städtischen Betriebe mitwirken,“ erklären die umweltpolitischen Sprecher Max Dregelies, Arne Stenger (Bündnis 90/Die Grünen) und die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Ratsfraktion, Christina Musculus-Stahnke. [weiter]

    Mehr»

  • 10.08.2020

    Von: Dirk Scheelje

    Neue Nachtbusse - auch nachts gut ankommen

    „Mit dem neuen Nachtbusnetz erhält der Öffentliche Personennahverkehr in Kiel einen wichtigen Impuls. Die Ausweitung der Fahrten am Abend und in der Nacht erhöht die Attraktivität enorm,“ so die verkehrspolitischen Sprecher*innen Achim Heinrichs (SPD), Dirk Scheelje, (Bündnis 90/Die Grünen) und Annkathrin Hübner (FDP).

    Mehr»

  • „Kiel ist nicht nur eine Stadt am Meer, das Meer ist auch Teil der Stadt mit großer Bedeutung für die Kieler*innen. Aus diesem Grund muss der Meeresschutz das Kernthema des Stadtmarketings und der Tourismusstrategie der Landeshauptstadt sein“, so Christina Schubert (SPD), Dirk Scheelje (Bündnis 90/Die Grünen) und Dr. Ingmar Soll (FDP). „Als Meeresschutzstadt und als Standort der Meeresforschung und der maritimen Wirtschaft soll und muss Kiel eine Vorreiterrolle in Deutschland übernehmen, gerade auch bei der öffentlichen Diskussion über die Probleme unserer Meere.“

    Mehr»

  • „Die Umsetzung der Digitalisierung der Kieler Schulen nimmt konkrete Formen an. Wir begrüßen den Kraftakt der Stadtverwaltung um die Schulen schnellstmöglich zu digitalisieren,“ so die schulpolitischen Sprecher*innen Tobias Friedrichs (SPD), Andrea Hake (Bündnis 90/Die Grünen) und Annkathrin Hübner (FDP). „Insbesondere der flächendeckende Ausbau der Netzwerk-Infrastruktur ist eine technische und bauliche Herausforderung für viele Schulen. Das inzwischen mehr als 80 Prozent der Kieler Schulen mit WLAN ausgestattet sind und in einigen Schulen bereits leistungsstarke LAN-Netzwerke errichtet wurden, ist daher ein wichtiger Schritt zur Digitalisierung unserer Schulen.“

    Mehr»

  • 11.06.2020

    Von: Dirk Scheelje

    Auf dem Weg zu einem attraktiveren ÖPNV

    Die Attraktivitätssteigerung des ÖPNV ist aus Sicht von Christina Schubert (SPD), Dirk Scheelje (Bündnis 90/Die Grünen) und Annkathrin Hübner (FDP) eine der zentralen Aufgaben der Landeshauptstadt Kiel in den nächsten Jahren: „Wir haben im Masterplan Mobilität ambitionierte Zahlen festgelegt, welchen Anteil die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten am gesamten Verkehrsaufkommen haben sollen. Um diese im Öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen, müssen Angebot und Preis stimmen.“

     

     

    Mehr»

  • 11.06.2020

    Von: Dirk Scheelje

    Kiel als Meeresschutzstadt weiterentwickeln

    Die Ratsversammlung bekräftigt das Ziel, Kiel als Meeresschutzstadt und Kompetenzstandort für Meerespolitik weiterzuentwickeln. Kiel soll dabei, als größte deutsche Stadt an der Küste und als Standort zahlreicher Stakeholder des Meeresschutzes, der Meeresforschung, der Meereskommunikation und auch der maritimen Wirtschaft eine Vorreiterrolle in Deutschland übernehmen.

    Da ein Meeresvisualisierungszentrum nicht kurzfristig zu realisieren ist, sollen Vorlaufmaßnahmen ergriffen werden. Grundsätzlich soll die Verwaltung Veranstaltungen rund um das Thema Meeresschutz unterstützen und als Partner auftreten. So kann der Meeresschutz aus seinen Nischen im Umfeld der Wissenschaft und der Naturschutzorganisationen in die Mitte der Stadtgesellschaft gerückt werden.

    Mehr»

  • Änderungsantrag zu "Elektromobilität in der Landeshauptstadt Kiel, Programm Elektromobilität mit Prioritätenliste 2020 ff."

  • Ausreichend Spielplätze für noch nicht schulpflichtige Kinder

  • Zero Waste – Abfall vermeiden ist mehr als eine Zukunftsvision

  • Hinnerk Kändler ist neues Ratsmitglied

  • Kiel: der Leuchtturm 2021 in Sachen Nachhaltigkeit

  • Neue Nachtbusse - auch nachts gut ankommen

  • Kiel ist der Kompetenzstandort für Meeresschutz!

  • Die Digitalisierung der Schulen schreitet voran

  • Auf dem Weg zu einem attraktiveren ÖPNV

  • Kiel als Meeresschutzstadt weiterentwickeln

URL:http://gruene-kiel.de/ratsfraktion/aktuelles-aus-der-fraktion/aktuelles-single/article/graffiti_ist_kultur_fuer_alle/