Anträge der grünen Ratsfraktion Kiel

11.06.2020

Von: Dirk Scheelje

Für eine nachhaltige Wirtschaft in Kiel - innovativ, sozial und ökologisch aus der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat weitreichende Auswirkungen auf die Wirtschaft in Kiel. Die drängendsten Probleme wurden durch Sofortmaßnahmen der Verwaltung, der Kieler Wirtschaftsförderung sowie dem großen Engagement und der Eigeninitiative vieler Kieler Unternehmen gut bewältigt.

Für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung soll die soziale, innovative, kreative, nachhaltige und ökologische Stadt Ziel der Kieler Wirtschaftsförderung sein.

Mehr»

11.06.2020

Von: Dirk Scheelje

Kiel als Meeresschutzstadt weiterentwickeln

Die Ratsversammlung bekräftigt das Ziel, Kiel als Meeresschutzstadt und Kompetenzstandort für Meerespolitik weiterzuentwickeln. Kiel soll dabei, als größte deutsche Stadt an der Küste und als Standort zahlreicher Stakeholder des Meeresschutzes, der Meeresforschung, der Meereskommunikation und auch der maritimen Wirtschaft eine Vorreiterrolle in Deutschland übernehmen.

Da ein Meeresvisualisierungszentrum nicht kurzfristig zu realisieren ist, sollen Vorlaufmaßnahmen ergriffen werden. Grundsätzlich soll die Verwaltung Veranstaltungen rund um das Thema Meeresschutz unterstützen und als Partner auftreten. So kann der Meeresschutz aus seinen Nischen im Umfeld der Wissenschaft und der Naturschutzorganisationen in die Mitte der Stadtgesellschaft gerückt werden.

Mehr»

12.12.2019

Von: Dirk Scheelje

Machbarkeitsstudie Meeresvisualisierungszentrum

Kiel hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Kompetenzadresse für die Meere entwickelt. Hierzu hat maßgeblich das Exzellenzcluster Future Ocean beigetragen. Gleichzeitig gibt es eine große Ansammlung von Akteur*innen im Bereich der Meere, die international ihresgleichen sucht. Die Zusammenarbeit zwischen allen Kompetenzträger*innen zu den Meeren soll intensiviert werden, um die oben genannten Ziele zu erreichen.

Mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie sollen die Grundlagen für die Errichtung des Zentrums geklärt werden. Hierzu gehören das inhaltliche Programm, die Örtlichkeiten, mögliche Organisationsmodelle, etc. Auf dieser Basis sollen anschließend die nächsten Schritte zur Errichtung eines Meeresvisualisierungszentrums beraten werden.

Mehr»

12.12.2019

Von: Dirk Scheelje

Vorläuferprojekte Meeresvisualisierungszentrum

Der „Ocean Dome“ während des Tags der Deutschen Einheit hat als erstes Vorlaufprojekt aufgezeigt, welche außergewöhnlichen Möglichkeiten sich durch die digitale Meeresvisualisierung bieten und welche besonderen Möglichkeiten Kiel als Kompetenzstadt für die Meere in diesem Bereich hat.

Um zu vermeiden, dass wie bei der Planung des Science Centers nur wenige Menschen eine realistische Vorstellung von der Gestaltung des Projekts entwickeln können, sollen bei der Planung des Meeresvisualisierungszentrums mit Vorläuferprojekten Möglichkeiten geschaffen werden, die Inhalte des angestrebten Projekts bereits vorher erlebbar zu machen.

Mehr»

12.12.2019

Von: Dirk Scheelje

Förderung von Initiativen und Institutionen aus dem Meeresschutz

Die Verwirklichung des Ziels, Kiels zum Kompetenzzentrum für die Nachhaltigkeit der Meere als Beitrag zum internationalen Klimaschutz zu entwickeln, setzt die Mitwirkung aller in diesem Bereich engagierten Gruppen und Institutionen sowie die enge Kooperation mit der Landeshauptstadt voraus. Deshalb sollen ab 2020 jährlich Aktivitäten von Initiativen und Institutionen finanziell und organisatorisch gefördert werden, die das Ziel unterstützen, Kiel als Kompetenzadresse für den Schutz der Meere als Beitrag zum internationalen Klimaschutz zu profilieren.

Mehr»

14.06.2019

Von: Dirk Scheelje

Ein Infinity Dome zur Meeresvisualisierung

Kiel ist einer der führenden Orte wenn es um Meeres- und Ozeanforschung geht. Um die Bedeutung der Meeresforschung in Kiel zu verdeutlichen, hat die Ratsversammlung auf Initiative der Grünen und auf Antrag der Kooperation beschlossen, dass die Kieler Stadtverwaltung das Angebot zur Errichtung eines Infinity Domes auf dem wasserseitigem Gelände des GEOMAR am Tag der Deutschen Einheit aufgegriffen und mit einem inhaltlichen Programm zur virtuellen Erfahrungswelt der Meere bestückt werden soll. Damit ist sichergestellt, dass zum Tag der Deutschen Einheit der erste Schritt zur Schaffung eines Meeresvisualisierungszentrums gemacht werden kann.

Mehr»

16.05.2019

Von: Jessica Kordouni

Kiel erkennt den Climate Emergency an und erhöht das Tempo zur klimaneutralen Stadt

In Kiel ist „Klimaschutzstadt“ eines der fünf Strategischen Ziele. Es gibt zahlreiche Pläne wie zum Beispiel den „Masterplan 100 % Klimaschutz“. Die Umsetzung der darin beschriebenen Maßnahmen muss deutlich beschleunigt werden. Kiel muss sich deutlich stärker zu einer strikten Klimapolitik bekennen und alle in ihrer Macht stehenden Veränderungen anstoßen und umsetzen.

Mehr»

16.05.2019

Von: Dr. Martina Baum und Arne Stenger

18 Blühwiesen für Kiel

In den vergangenen Jahren wurden auf städtischen Flächen bereits über 20 Blühwiesen angelegt. Neben der Anlage von Blühwiesen durch Aussaat wurden auch andere Insektenfreundliche Maßnahmen umgesetzt, wie z. B. die Umwandlung von Rasenflächen zu Wiesen. Um den Schutz von Bienen und anderen Nektar saugenden Insekten weiter zu fördern, soll neben der kontinuierlichen Umstellung von Saatgut im Bereich öffentlicher Grünflächen 18 zusätzlichen Flächen angelegt werden.

Mehr»

13.12.2018

Von: Dr. Martina Baum

Einrichtung öffentlicher Trinkwasserbrunnen

Die Einrichtung öffentlicher Trinkwasserbrunnen ist für eine weltoffene Stadt mit vielen Besucher*innen ein echter Standortvorteil. Die Brunnen bieten kostenfreien Zugang zu Trinkwasser und leisten damit auch einen Beitrag zur Plastikmüllreduzierung.

Mehr»

21.09.2017

Von: Lutz Oschmann

Konzept Green Port in der Ratsversammlung am 21. September 2017

Rede von Lutz Oschmann zum Konzept Green Port in der Ratsversammlung am 21. September 2017 (Drucksache 0722/2017)

Der Grüne Hafenantrag wurde in der Ratsversammlung ausführlich diskutiert und in den Wirtschaftsausschuss überwiesen mit dem Ziel einer Einigung auf einen fraktionsübergreifenden Antrag. Das ist erreicht...

Mehr»

URL:http://gruene-kiel.de/ratsfraktion/antraege/kategorie/umwelt_und_klimaschutz/article/sachstand_oekologische_beschaffung_bei_der_landeshauptstadt_kiel/