Aktionen der Kieler Grünen zum Internationalen Frauentag am 8. März 2013

Weltweit gehen am 8.März Frauen auf die Straße und in die Öffentlichkeit, um mit dem Internationalen Frauentag auf Gewalt gegen Frauen, gesellschaftlichen Ungleichbehandlung und die bestehenden Lohnungerechtigkeiten aufmerksam zu machen.

Hierzu sagt Luise Amtsberg, Kreisvorsitzende der Kieler Grünen:

Noch immer hält sich das Problem der Lohnungleichheit zwischen Männern und Frauen bei 23%. Schlechtere Bezahlung, Arbeit im Niedriglohnbereich und prekäre Beschäftigungsverhältnisse bestimmen den Arbeitsalltag von Frauen. Dazu kommt die völlig verstaubte Familienpolitik der Bundesregierung, die anstelle vielfältiger Lebensentwürfe von Frauen an alten Rollenbildern festhält. Wir stehen für eine eigenständige Existenzsicherung für Frauen und fordern einen flächendeckenden Mindestlohn, familiengerechte Arbeitsstrukturen, den Ausbau von KiTa-Plätzen, anstelle der Herdprämie. Statt auf das unwirksame Modell von Freiwilligkeit zu setzen, fordern wir eine gesetzlich verankerte Frauenquote in den Aufsichtsräten.

Lydia Rudow, die grüne Spitzenkandidatin zur Kommunalwahl, ergänzt:

Das Thema Gewalt darf in diesem Zusammenhang nicht vernachlässigt werden. Sexuelle Diskriminierung, Ausbeutung, Sexismus, Gewalt in der Familie aber auch Menschenhandel und Zwangsprostitution sind für viele Frauen bittere Lebensrealität. Es ist wichtig, spezielle Lebensbelange von Frauen in den politischen Fokus zu nehmen. Für Kiel bedeutet das, Frauenberatungsstellen, Frauenhäuser oder Gewaltpräventionskonzepte nicht den kommunalen Sparmaßnahmen zum Opfer fallen zu lassen. Wir stehen auf gegen Gewalt und gegen die Tabuisierung solcher Lebensrealitäten. Gemeinsam mit dem Jugendverband der Grünen werden wir den 8. März erneut dafür nutzen auf diese Probleme aufmerksam zu machen und mit den Kielerinnen und Kielern ins Gespräch zu kommen.

Aktionen der Kieler Grünen zum Internationalen Frauentag am 8.März 2013:

Flyeraktion der Kieler Grünen  am Hauptbahnhof

8. März 2013, 7-8 Uhr

Frauenpolitik und Geschlechtergerechtigkeit gehören zu den zentralen Anliegen Grüner Politik. Darauf möchten wir die Kielerinnen und Kieler gleich morgens auf ihrem Weg zur Arbeit aufmerksam machen.

Mit dabei:

Lydia Rudow (Spitzenkandidatin zur Kommunalwahl)

Marlene Löhr (Landesvorsitzende Bündnis’90/ DIE GRÜNEN)

Luise Amtsberg (Kreisvorsitzende)

Claudia Ulrich (Vorstandsmitglied)

Lutz Oschmann

Angelika Oschmann (Kreisgeschäftsführerin)

Fotoaktion der Grünen Jugend auf dem Vinetaplatz

8.März 2013, 14-16 Uhr

„Wir drehen den Spieß um!“ – Statt über Frauen reden wir mit Frauen und fragen sie nach ihren Wünschen und Forderungen für eine geschlechtergerechte Gesellschaft. Dazu werden Sprechblasen, die mit eigenen Forderungen beschriftet werden können an die Bürgerinnen verteilt und fotografiert.

Jede Sprechblase steht dabei für den Willen und Mut einer Frau, etwas verändern zu wollen. Wir kämpfen gemeinsam mit all diesen Frauen für eine geschlechtergerechte Welt, in der Rollenbilder keine Macht mehr haben!

Mit dabei:

Lydia Rudow (Spitzenkandidatin zur Kommunalwahl)

Luise Amtsberg (Kreisvorsitzende)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel