Bündnis 90 / Die Grünen Kiel kommentiert die Abholzung der Ausgleichsflächen bei Möbel Höffner

Luca Köpping, Vorstandssprecher von Bündnis 90/Die Grünen Kiel: “Der Bau von Möbel Höffner ist insgesamt desaströs. Der knappe Entscheid vor 7 Jahren hat gezeigt, dass schon damals nicht alle Bedenken ausgeräumt werden konnten. Dieser Zustand hält nicht nur bis heute an; viele der Bedenken haben sich bestätigt. Das lange Hin und Her und der ewig verzögerte Baustart haben das Vertrauen in das Projekt ohnehin erheblich gestört.”

Anna Langsch, Vorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen Kiel: “Auch wir hatten damals nur unter großen Bauchschmerzen die Kampagne für den Bau unterstützt, weil Ausgleichsflächen Teil der Planungen waren. Dass selbst diese nun nicht mehr Teil des Projektes sind, zeigt uns, dass unsere damalige Unterstützung rückblickend ein Fehler war. Diesen werden wir bei vergleichbaren Projekten nicht mehr wiederholen. Wir fordern Möbel Höffner zur zusätzlichen ökologischen Kompensation durch Renaturierung der nun abgerissenen Ausgleichsflächen und Schaffung zusätzlicher Ausgleichsflächen in der KielRegion auf. Das wäre das Mindeste.”

Weitere Infos:

www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Moebel-Hoeffner-hat-offenbar-gegen-Naturschutzauflagen-verstossen,hoeffner124.html

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel