Mit dem Antrag „Bestandsaufnahme der (Sekundär-)Prävention von Armut in Kiel” (Drs. 0614/2024) bittet die grün-rote Kooperation die Verwaltung darzustellen, welche Maßnahmen zur Armutsprävention bereits in der Landeshauptstadt unternommen werden. Ziel ist es, anhand dieses Berichtes, ein gesamtstrategisches und ganzheitliches Konzept zur Prävention von Armut in Kiel zu entwickeln.

Christian Osbar, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, erklärt:

„Zwar gibt es bereits eine Reihe von Handlungsansätzen zur Prävention von Armut in Kiel, jedoch keine Auswertung über deren Wirksamkeit. Armut muss als Querschnittsthema begriffen werden. Daher brauchen wir ein städtisches Handlungskonzept. Damit wir in Kiel ein solches entwickeln können, beauftragen wir die Verwaltung eine Bestandsaufnahme durchzuführen. So können wir sehen, welche Maßnahmen bereits greifen und bei welchen es Verbesserungsbedarf gibt.”

Raman Muhamad, kinder- und jugendpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, erläutert:
„Ziel unseres Antrages ist es, die aktuellen Maßnahmen zur Unterstützung von armutsgefährdeten Menschen darstellen zu lassen und ein umfassendes kommunales Konzept zu entwickeln. Dadurch sollen die bestehenden Maßnahmen analysiert, neue Maßnahmen erarbeitet und die Wirksamkeit überprüft werden, um alle von Armut betroffenen Menschen in Kiel zu unterstützen. Die Herausforderungen unserer Gesellschaft erfordern umfassende Lösungen, die die verschiedenen Lebenswelten der Menschen berücksichtigen. Wir investieren bereits erheblich in Maßnahmen zur Armutsbekämpfung. Durch eine Gesamtstrategie der Armutsprävention wird die Unterstützung besser gebündelt und unter anderem die kulturelle Teilhabe und der barrierefreie Zugang zu den Unterstützungsleistungen vereinfacht.“

Artikel kommentieren

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.