Strom ohne Atom ist machbar! Einladung zur Veranstaltung

Die weltweite Anti-AKW-Bewegung ist eine der großen gesellschaftlichen Bewegungen, die viel erreicht hat. Sie verbindet sich mit der Klimaschutzbewegung – im Interesse einer nachhaltig lebenswerten Umwelt auf der Erde.

Die Katastrophe von Tschernobyl hat schlagartig klargemacht, welche gigantischen Schadenspotenziale hinter der sog. friedlichen Nutzung der Atomenergie lauern. Dies gilt weltweit und auch in Deutschland. Die Wasserstoffexplosion in Brunsbüttel ist ebenso wenig vergessen wie Tschernobyl.

Strom ohne Atom ist machbar! Energiesparen, Energieeffizienz und Nutzung aller erneuerbaren Energien heißt die Antwort – ohne Risiken, ohne Kriegsgefahren, dafür mit vielen neuen modernen Arbeitsplätzen.

Hierzu sprechen:

– Prof. Dr. Udo Simonis, Wissenschaftszentrum Berlin

– Wilfried Voigt, Staatssekretär a.D.

– Klaus Müller, Landtagsabgeordneter B90/Die Grünen

Diskussion

Moderation: Thomas Borowski Ort: Restaurant Seeburg, Düsternbrooker Weg 2

Beginn: 19:30 Uhr

Veranstalter: Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kiel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel