Beschluss der Kreismitgliederversammlung vom 7. Juli 2018

Brache Flächen beleben – Bauwagenkultur ermöglichen!

Die Kreismitgliederversammlung bittet die Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Kiel, eine Möglichkeit zu Belebung bracher Flächen in Kiel, durch experimentelles Wohnen, zu schaffen.

Hierzu sollen verzichtbare bürokratische Hürden abgebaut oder Ausnahmeregelungen getroffen werden. Ziel muss es sein, sowohl Zwischennutzungen auf ungenutzten Flächen zu ermöglichen, als auch Flächen zu ermitteln, auf denen eine dauerhafte Nutzung etwa für alternative Bauwagenkultur, wie durch die „Wagengruppe Schlagloch“, zu ermöglichen.

Bis eine tragfähige Lösung erreicht wurde, soll es eine Möglichkeit der Duldung der „Wagengruppe Schlagloch“ auf einer von allen Beteiligten als geeignet empfundenen Fläche erfolgen, um sich auf den Winter vorzubereiten und diesen dort bis auf Weiteres verbringen zu können.

Begründung:

Seit über einem Jahr sucht die „Wagengruppe Schlagloch“ nach einer Fläche für einen Wagenplatz. Dieser stellt als alternative Wohn- und Lebensform einen Ort des gemeinsamen Lebens von Menschen in selbstgewählten mobilen Wohnformen (Bauwägen, LKWs, etc.) in einem selbstgestalteten Umfeld dar. Wagenplätze sind Plätze des ökologischen, nachhaltigen und solidarischen Lebens und Handelns und bieten auf sozialkultureller und künstlerischer Ebene eine Bereicherung im Stadtbild. Nicht nur für die Mitglieder der Wagengruppe, auch für andere Menschen wird dieser Raum zugänglich und nutzbar gemacht.

Diese Wohnform wirkt dem Wohnungsnotstand entgegen und kann auch als nicht-bebaubar angesehene Flächen beleben und gestalten.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel