Naschgärten, Kinderküche und Kinderarmut

Modellprojekt Ernährungsbildung in Kieler Kindertageseinrichtungen

Von: Christian Osbar

In Kieler Kindertageseinrichtungen gibt es vielfältige Ideen mit Kindern zu ernten, mit nachhaltig produzierten Lebensmitteln zu kochen und gemeinsam die Essenssituation zu gestalten. Ernährungsbildung ist in den Bildungsleitlinien des Landes Schleswig-Holstein fest verankert. Einzelne Einrichtungen in Kiel haben Ernährungskonzepte und ermöglichen Kindern auf vielfältige Weise Lebensmittel zu erleben. Diese Ideen brauchen mehr Öffentlichkeit. Wir erleben den Klimawandel und Ernährungsgewohnheiten werden im Kleinkindalter angelegt.

Gleichzeitig lesen wir im Sozialbericht 2020 über Kindergesundheit und Armutsverhältnisse. Aus den Kindertageseinrichtungen wird berichtet, dass Kinder ohne Frühstück in die KiTa kommen. Momentan ist es den Einrichtungen überlassen, diese Kinder mit den vorhandenen Mitteln und Personal zusätzlich zu versorgen. Dabei ist die Personalbemessung für Essenszubereitung lange nicht angepasst worden.

Im Jugendhilfeausschuss im März 2021 haben wir das Amt für Kinder- und Jugendeinrichtungen beauftragt, ein Modellprojekt zum Thema Ernährungsbildung auf den Weg zu bringen. Ernährungsbildung geht über Quoten für bestimmte nachhaltig produzierte Lebensmittel hinaus. Ernährungsbildung lebt vom Engagement der Mitarbeitenden und wirkt auch in die Familien hinein.

Das Modellprojekt bietet dabei auch Gelegenheit im größeren Zusammenhang Ernährungsbildung Erfahrungen und Daten für die Neubemessung der Personalstunden für Essenszubereitung zu sammeln.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel