Kulturausschuss am 22. Februar 2022

Die Finanzierung des Festivals „Beatz im Park“ in Gaarden ist für dieses Jahr gesichert. Dies berichtete Kulturdezernentin Treutel in der Sitzung des Kulturausschusses am 22. Februar 2022. Auch bei der Diskussion um die Skulptur „Tine und Stine“ gibt es Neuigkeiten: einer der Eigentümer scheint eine Schenkung an die Stadt in Betracht zu ziehen.

Herr Bartels vom Verein Urban Art Osnabrück hat einen sehr spannenden Vortrag zum Thema Street-Art – Kunst im öffentlichen Raum gehalten. Bereits im August 2019 hat der Kulturausschluss unseren Antrag „Legale Flächen für Graffiti und Förderung von Streetart“ (Drs. 522/2019) beschlossen. Jetzt ist es wichtig, einen, wie im oben stehenden Antrag bereits beschlossen, Urban-Art-Preis durch die Stadt auszulobende, damit diese Kunstrichtung Anerkennung erfährt.

Die Prüfung der Machbarkeit Errichtung Deutsches Segelsportmuseum (Drs. 4/2022) sowie der Alternativantrag des SSW (Drs. 61/2022) wurden im Ausschuss vertagt. Bis zur nächsten Sitzung des Kulturausschusses wollen wir einen eigenen Änderungsantrag einreichen.

Der Antrag „Asphalt Art“ im Kieler Stadtgebiet [Drs. 88/2022) wurde vertagt. Die Verwaltung soll prüfen, ob es laut Straßenverkehrsordnung überhaupt möglich ist, dies zu realisieren.

Die Anträge Licht zeigen (Drs. 50/2022, 149/2022 & 160/2022) wurden geeint und in die Ratsversammlung am 17. März zur endgültigen Beschlussfassung überwiesen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel