Beschluss – Kein vorzeitiger Baubeginn des Holsteinstadions

Die Ratsfraktion setzt sich dafür ein, dass ein Ausbaubeginn des Holsteinstadions inklusive der Zufahrtsstraßen und anderen Vorbereitungsmaßnahmen nicht beginnt, bevor der Bebauungsplan endgültig beschlossen wurde. Das umfasst insbesondere auch vorbereitende Maßnahmen wie Baumfällungen entlang der neuen Zufahrtsstraße. Einem Antrag in der Ratsversammlung mit diesem Inhalt stimmt sie nicht zu.

Begründung (wird nicht mitbeschlossen):

Vor einigen Wochen wurde von der Verwaltung die Bauideen für das Holsteinstadion vorgestellt. Dabei wollte der Oberbürgermeister nicht versichern, dass es keine Baumaßnahmen gibt, bevor der Bebauungsplan endgültig von der Ratsversammlung beschlossen wurde. Es wurde erwähnt, dass bereits im November die ersten Bäume fallen könnten. Die Möglichkeit eines vorzeitigen Beginns lässt § 125 BauGB zu. Auf Grund der Erfahrungen insbesondere rund um Möbel Höffner sollte die Grüne Ratsfraktion auf die Belange der Bürger:innen und Anwohner:innen achten und dafür sorgen, dass auf dem Baugelände keine vorzeitigen Fakten geschaffen werden.

https://gruenekiel.antragsgruen.de/kmv2107/Kein_vorzeitiger_Baubeginn_des_Holsteinstadions-680

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel